Ralf Haarmann

www.klangmoebel.net

lebt und arbeitet in Münster | Studium Elektronische Komposition an der Folkwang Hochschule in Essen | Komponist, Musiker, Klangkünstler, Hörspielmacher, Autor und Regisseur | unzählige Hörspielsoundtracks für Sender der ARD | installative Arbeiten | Musiker in unterschiedlichen Besetzungen | seit 2012 Musiklabel klangmœbel | seit 2016 Tonstudio klangmœbel audiospace | Hörspiele: 2016 „Alaaf„ (WDR), 2017 “Zersplittert” (DLF Kultur), “Auch Deutsche unter den Opfern” (WDR)

Beitrag 2018 _____________________

Am Rand gekratzt, 2018, 6-Kanal-Audio
Als Klangmaterial dienen Musikinstrumente, die menschliche Gesangsstimme, zum klingen gebrachte Alltagsgegenstände und zwei narrative, literarische Elemente. Allen Klangquellen gemein ist die ungewöhnliche Spielweise: für die Installation gehe ich mit traditionellen und zweckentfremdeten Musikinstrumente auf Soundrecherche, alle benutzten Objekte werden unkonventionell am Rand ihres Körpers gespielt. Die Klänge schwirren um den Rezipienten herum, entfernen sich in alle Richtungen um sich aus einer anderen Richtung zu nähern. Sie beschreiben, bevölkern den Raum, sie stecken ihn ab und benennen ihn assoziativ.
Gesangsstimme: Christiane Hommelsheim, Sprechstimme: Silvia Munzón Lopéz.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>