Miriam

www.miriamskunst.jimdo.com
sperrmuellerin(ätt)web.de

lebt und arbeitet in Münster | geb. 1976 in Rotenburg / Wümme, Autodidaktin,  künstlerisch fundierte Bildung im künstlerisch-wissenschaftlichen Atelier für Zeichnen und Modellieren der WWU Münster unter Leitung von Helmut Korhammer | künstlerische Schwerpunkte: Malerei und Graphik/  Druckgraphik

Beitrag 2018 _______________

Foto: Marc Geschonke

Foto: Marc Geschonke

Kindertraum – Nomadenraum (Ort: Am Pfarrhaus)

 

Idee: Ein Zelt als symbolische Arbeit. Symbol für Kunst am Rand / Kunst auf dem Weg: • Symbol von Wanderschaft / Beweglichkeit / Mobilität / Veränderung • Symbol einer unterdrückten / missionierten Kultur • Kirche tradiert, fester Platz in der Gesellschaft • Gegenentwurf / Ausblick: Kunst auf dem Weg / am Weg und Respektierung verschiedener Kulturen Objektbeschreibung: Es handelt sich um eine vorrangig malerische Arbeit, temporär erweitert und ortsbezogen entwickelt, welche aber auch meine aktuelle Auseinandersetzung mit dem Thema „Heimat“ spiegelt. Das Zelt (nicht gekauft!) wird die Basis meiner Malerei sein, in welcher ich mit Wachs als Grundlage arbeiten werde. Sollte ein Anschmelzen des Wachses in der Sonne stattfinden, würde ich dies sogar begrüßen als bildliches Synonym der Veränderung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>