Ivo Weber

 

Beitrag 2018______________

Foto: Marc Geschonke

Die Fotos sind über QR-Code vor Ort abrufbar oder auf der Seite privatweg.com

privatweg.com (Waldschule)
Seit 12 Jahren begibt sich der Kölner Künstler Ivo Weber einen Tag im Jahr für ein paar Stunden in den Wald und lässt dort von einem wechselnden Team den Boden fegen. Nach der Arbeit werden Team und gefegtes Areal für eine Fotoarbeit inszeniert (Astrid Bardenheuer).
Privatweg.com“ ein Konzept für das Projekt „Kunst am Rand“, Münster. Basierend auf meinem jährlichen Konzept des „Waldfegens“, möchte ich diesmal je eine Person mit einem Rechen in der Hand und einem abgestecktem, kleinem Fege-Feld vor dem Baum ablichten.
Jede Aufnahme wird auf meiner Projektseite www.privatweg.com auf je einer Unterseite eingefügt. Entlang des Ausstellungweges, bei der Waldschule, habe ich fünf Bäume ausgesucht. Während der Ausstellungszeit wird an jedem der fünf Bäume ein QR-Code gebunden. Mit einer kurzen Erläuterung werden die Besucher angeregt diesen Code mit dem Mobiltelefon zu scannen, der einen direkt auf die entsprechende Unterseite weiterleitet. Indem man sich nun mit dem virtuellen Bild entsprechend positioniert, kann dieser „Bildausschnitt“ passend in die Waldlandschaft eingefügt werden.
Mein Konzept ist es, stellvertretende Persönlichkeiten einer Stadt, Münster und Kinderhaus, in meiner Installation zu vereinigen.
Bereits zugesagte Anfragen:
Manfred Igelbrink, Bezirksbürgermeister Kinderhaus
Ulrich Messing, Pfarrer der Gemeinde St. Marien und St. Josef
Ruppe Koselleck, Künstler und Kurator
Frauke Schnell, Amtsleiterin Kulturamt Münster
Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>